Zeitfresser Pinterest? 5 Tipps, wie du Pinterest zeitsparend nutzt

von 8. Sep. 2022Pinterest Marketing

5 Tipps, wie du Pinterest zeitsparend nutzt

Für den Erfolg deiner Manufaktur ist deine Zeit kostbar und deshalb zeige ich dir, wie du Pinterest zeitsparend nutzen kannst. Mit den richtigen Tipps sparst du viel Zeit und bekommst einen viel schnelleren Ablauf in deinem Marketing mit Pinterest. Lies hier, wie du schnell und effizient Pins für Pinterest planst.

1. Spare Zeit mit deiner Keywordliste für deine Manufaktur

Erstelle unbedingt eine Sammlung wichtiger Keywords. Überlege dir, mit welchen Suchbegriffen dich deine Nutzer finden sollen. Gib diese Suchbegriffe bei Pinterest ein und schau, was dir Pinterest weiter vorschlägt an Keywords.

Beispiel für die Keywordsuche über Pinterest

Mit dieser Methode siehst du, welche Keywords auf Pinterest wirklich gesucht werden.

Notiere all diese Begriffe, nach Über- und Unterthemen sortiert in deiner Excelliste.

Was sind die Vorteile dieser Keywordliste?

  • Deine Kunden können dich nur über diese Keywords finden. Die Suchmaschine Pinterest spielt den Nutzern relevante Suchergebnisse aus. Sollte auf deinem Pin das Suchwort nicht auftauchen, wirst du nicht ausgespielt. Schade um deine Arbeit!
  • Mit der Liste bist du bei der Erstellung deiner Pins viel schneller und weißt immer, welche Wörter du in deine Pintexte und Pintitel einbauen kannst.
  • Du hast eine Übersicht deiner Themen und verwandter Themen und kannst entsprechend Pins vorbereiten.
  • Anhand der Themenübersicht deiner Keywords hast du neue Ideen für Pinnwände.

2. Batch working oder gleiche Arbeitsschritte auf einmal abarbeiten

Woraus besteht ein Pin auf Pinterest?

  • Pintitel
  • Pintext
  • Pingrafik
  • Link (zu Shop, Website, o. ä.)

Deshalb empfehle ich dir:

Erstelle in einem Rutsch mehrere Titel und Texte zu deinem Thema und kopiere dir den zugehörigen Link gleich dazu.

Erstelle mehrere Grafiken für die Pins zu dem Thema. Wenn du dir einmal eine größere Auswahl verschiedener Pin-Designs speicherst, kannst du immer wieder darauf zurückgreifen und abändern.

Alles an einem Ort

Sortiere deine Produktfotos und -videos und benenne sie so, dass du alles zu einem Thema an einem Ort hast und nicht kryptische Dateinamen durchsuchen musst.

Wenn du alles in beschrifteten Dateiordnern ablegst, findest du schnell alle deine Themen, Texte, Fotos und Grafiken an einem Ort. Das spart enorm Zeit beim Suchen!

3. Pin-Grafiken Zeitspartipps

Zeitspartipp 1 – Vorlagen kaufen

Wenn du keine Lust hast, alle deine Pins selbst zu erstellen oder einfach zum Start ein paar Vorlagen haben möchtest, kannst du fertige Pinterest Templates auf diversen Plattformen kaufen für Canva. Auf dem Grafikprogramm Canva kannst du diese dann für dich anpassen und bearbeiten. Zum Beispiel kannst du Vorlagen auf Etsy kaufen und bekommst sie dann per Link zugeschickt.

Zeitspartipp 2 – Größe der Vorlage ändern

In Canva kannst du auch einfach die Größe der Pins ändern und so zum Beispiel ein langes Pinformat wählen. Dadurch wird das Design kopiert und im neuen Design die andere Größe verwendet. Jetzt hast du schon viele Vorlagen in der normalen Pingröße und in der langen Pingröße.

Zeitspartipp 3 – animiere deine Pin-Grafiken

Falls du noch wenige oder keine Produktvideos hast (Anmerkung: du solltest mal welche machen 😉), kannst du auch einfach Elemente auf deinen Pin-Designs in Canva animieren. Dafür hat Canva eine einfache Funktion „Animation“. So wird aus deiner Pin-Grafik ein Video, wenn du es als MP4 Format herunterlädst. Schwupps, ein Video-Pin ist entstanden!

Zeitspartipp 4– leichte Veränderungen

Ändere von Zeit zu Zeit deine Vorlagen, damit du immer wieder neue Pin-Grafiken für deine Pins parat hast. Ich verwende immer mal wieder andere Farben, Schriftarten, Fotos und ändere die Position der Bilder und Texte.

Zeitspartipp 5 – sei organisiert

Sortiere deine Pin-Grafiken in Ordner. Das geht auf Canva hervorragend. Ich lege Ordner an und beschrifte sie je nach Thema. Dann speichere ich meine jeweiligen Pin-Grafiken themensortiert ab. Nächstes Mal, wenn ich wieder Pins zum Thema erstelle, habe ich diese alle an einem Ort.

Fazit

Aus gekauften Templates erstellst du im Handumdrehen: Normale Pins, Lange Pins und Video Pins, die du immer wieder anpasst und wiederverwenden kannst.

4. Plane deine Pins über ein Planungstool

Vorausplanen ist eine tolle Sache und spart dir viel Zeit.

Plane direkt über Pinterest

Über Pinterest kannst du direkt einzelne Pins bis zu zwei Wochen im Voraus hochladen und einplanen. Alle zwei Wochen bestückst du dein Pinterest Profil neu mit Pins.

Plane mit Canva

Über die Pro-Version von Canva kannst du ebenfalls einzelne Pins sogar für Monate vorausplanen. Das Einzige was dabei etwas stört ist, dass bereits geplante Designs nicht erneut geplant werden können. Du kannst das umgehen, indem du jeweils eine Kopie erstellst.

Plane mit Tailwind

Mein Lieblingtool und ein richtiger Gamechanger ist jedoch das Tool Tailwind für mich! Auch hier kannst du Monate vorausplanen. Jedoch kannst du sogar auf mehrere Pinnwände gleichzeitig pinnen und die Pins mehrfach pinnen.

Das bedeutet zum Beispiel, du erstellst 1 Pin und pinnst ihn auf 3 Pinnwände das entspricht 3 Pins! In nur einem Arbeitsschritt!

Richtig planen mit Tailwind

Jedoch solltest du ein und denselben Pin nicht allzu oft auf Pinnwände verteilen, denn hier geht Qualität vor Quantität. Pinterest bevorzugt neue Pins und es ist ok ihn auch mehrfach zu pinnen. Ich persönlich pinne einen Pin nicht öfter als 3 mal.

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten Pins vorauszuplanen. Nutze sie und finde deine eigene Strategie. Wenn du viel pinnst, empfehle ich dir dich mit Tailwind auseinanderzusetzen, das ist eine enorme Arbeitserleichterung.

Nur 1 x im Monat an Pinterest denken!

Zeitspareffekt mit Tailwind: plane deine Pins 1 x monatlich ein! Den Rest des Monats kannst du dich anderen Aufgaben in deiner Manufaktur widmen!

5. Organisiere dich und dein Engagement auf Pinterest

Blockiere dir feste Zeiten

Plane eine feste Zeit in deinem Kalender für Pinterest ein. Pin-Erstellung, Vorbereitung und Einplanung benötigen etwas Zeit. Räume Pinterest die nötige Priorität ein. Halte dir vor Augen, warum du Pinterest nutzt und was es dir bringt!

Hier findest du 9 Ziele, die du mit Pinterest erreichen kannst:

Produkte, Fotos, Blogbeiträge für Pinterest mitplanen

Erstellst du neue Produkte, Fotos oder Blogbeiträge für deine Manufaktur. Dann plane auch direkt für Pinterest mit. Bei Produktfotos oder -videos kannst du gleich welche erstellen, die super zu Pinterest passen. Wenn du für deine Blogbeiträge Grafiken erstellst, mache direkt ein paar Pins mit.

Pin-Grafiken als Vorlage nutzen

Halte für dich Grafiken bereit, die du immer wieder nutzen kannst. Sie dienen dir als Vorlage und können im Handumdrehen leicht abgewandelt werden, je nach Thema, welches du gerade pinnen möchtest.

Schau immer wieder in die Analytics

Du sparst Zeit und Arbeit, wenn du weißt, welche Pins bei dir gut laufen. Deshalb solltest du regelmäßig in deinen Analytics nachsehen, welche deiner Pins gut ankommen und ähnliche Pins neu erstellen.

Fazit

Zeitfresser Pinterest? Wenn du diese Tipps ausprobierst, sparst du viel Zeit und Stress mit der Plattform Pinterest. Es geht eben beides: von Kunden gefunden werden und Zeit sparen. Lass dich nicht entmutigen deine zeitsparende Arbeitsweise zu finden.

Hole dir hier noch für 0 € meine ultimative Checkliste „Die besten 6 Tricks, um mehr

Kunden in deinen Shop zu bekommen mit Pinterest“: